Das waren die Jahre 2007/2008

   Gästebuch

Wer beabsichtigt mal nach Wilhelmshaven zu kommen und braucht eine oder mehrere

Übernachtungsmöglichkeiten, dem empfehlen wir die Ferienwohnung der Fam. Rauch:

Ferienwohnung an der Kaiser-Wilhelm-Brücke

Feldpost zu Weihnachten an die "KOGGE" vom Mot-Meister der Fregatte Mecklenburg-Vorpommern  aus Afrika. Die Fregatte befindet sich nach 16 Tagen Transit, seit dem 18. Nov. im Golf von Aden im Rahmen der Operation ENDURING FREEDOM.

Mit der "MIT VALE", einem Chemical Tanker kamen die Philippinen  Johnny Alfonso, Ryan John A. Mascarina und Edralin Marcos in die Jadestadt und besuchten natürlich die Kogge.

 

Im Hintergrund: Ex-Bayernfahrer Christian Stephan und unser "Friese" Dieter die alle am 30. Dez. anwesend waren.

(großes Bild...)

Am 1.Nov.2008 war es soweit, ich hatte mit der Kogge das 20Jähriges Jubiläum. 20 Jahre mal stressig, aber überwiegend schön.

Darum möchte ich mich nochmals bei all unseren Gästen für die langjährige Treue bedanken, insbesondere auch bei den "Ehemaligen" der Marine, die bei jedem Wilhelmshavener Besuch oder Marinetreffen nicht vergessen, wieder einmal die Kogge zu besuchen. 90 Prozent aller In-und Ausländischen Marineeinheiten haben während ihres Wilhelmshavener Aufenthalt die Kogge besucht. Darauf sind wir stolz, danke!!!  Gaby und Klaus

                                                    Bilder von der Festwoche

13.Okt. 2008 Besuch aus Chile

Von dem Chemie Tanker "LAMA" aus Chile, der Flüssigkeiten zu NEOS brachte, kamen die Offiziere Jose Ramirez, José Fuewtes, Morio Peulta und José Fuentes zu einer Stippvisite in die Kogge.

(großes Bild...)

11.Okt. 2008

Besuch aus der Eifel

Eine Gruppe Eifelaner hat sich zur Küste aufgemacht und dabei die Kogge mit dem maritimen Ambiente entdeckt.

Abends hat sich die Gruppe dann auch stets in der Kogge eingefunden.

 

(große Bilder...)

vergrößern

D184, Zerstörer Hessen Treffen

Bilder vom Hessen Treffen 2008, hier auf den Link klicken mit freundlicher Genehmigung von Bernhard Himbert.

vergrößern

August 2008

Christian, ehemaliger Getriebemeister von der Fregatte Bayern, feiert sein Abschied von der Marine, bei schönem Wetter im Hof der Kogge.

 

Wenn die "Bayern" in Wilhelmshaven war, kam Christian stets in unsere Kneipe, um gemütlich ein Bier zu trinken.

(große Bilder...)

26.Aug.2008 Fregatte Karlsruhe läuft aus.

Zunächst verlegen die Schiffe aus sechs Nationen ins Mittelmeer. Die „Karlsruhe“ trifft im spanischen Rota auf die anderen Einheiten des Nato-Verbands. Im weiteren Verlauf der Tour soll es auch in den Persischen Golf gehen – durch das Einsatzgebiet der Operation „Enduring Freedom“. In der Region sorgen Piraten für Unruhe und eine Debatte über eine deutsche Beteiligung im Kampf gegen die Verbrecher.    (Bericht....)

Bild

24. Aug. 2008 Fregatte Hessen zurück.

Nach einem rund sechs Monate dauernden Einsatz vor der libanesischen Küste wird die Fregatte "Hessen" an diesem Sonnabend in ihrem Heimatstützpunkt Wilhelmshaven erwartet. Dies teilte die Marine am Donnerstag mit.
Im Rahmen des UNIFIL-Einsatzes der Vereinten Nationen beteiligte sich das jüngste und modernste Schiff der Deutschen Marine an der Überwachung der Seewege an der Küste. Bei ihrem Einsatz habe das Schiff insgesamt rund 32.000 Seemeilen zurückgelegt. Das entspricht etwa dem anderthalbfachen Erdumfang. 
(Bericht....)

15.8.2008 Karsten, ehemaliges Mitglied der Fregatte Niedersachsen, kam mal wieder mit seiner Ex-Freundin aus seiner Heimatstadt DÜSSELDORF an die Jade, um hier in Wilhelmshaven seine Flitterwochen zu verbringen. Karsten hat seit seinem, letzen Besuch nämlich seine Angelika geheiratet. Neben einem Helgolandbesuch, einem Rundflug über Wilhelmshaven und einer großen Hafenrund , zählte der stete Besuch in der "KOGGE" natürlich zum Standardprogramm.                                              (großes Bild)

29.Aug. 2008Fregatte "Emden" wieder zurück.

Der Kommandant der Fregatte "Emden" hat den sechsmonatigen Einsatz des Schiffes im Anti-Terror-Kampf am Horn von Afrika als "absolut erfolgreich" bezeichnet. Die Besatzung habe bei der internationalen Operation "Enduring Freedom" (OEF) mehrfach alleine durch ihre Präsenz Piraten vertrieben, zivilen Schiffen Nothilfe geleistet und Drogen entdeckt, sagte Fregattenkapitän Michael Giss gestern in Wilhelmshaven. Die "Emden" mit 220 Männern und Frauen Besatzung legte dort am Vormittag unter großem Jubel von mehr als 100 Angehörigen an. (Bericht....)

Nach etlichen Jahren gab es mal wieder ein Treffen von Ehemaligen der alten

Fregatte Karlruhe F223 (Köln-Klasse F120)

Selbstverständlich war auch ein Besuch in der Kogge eingeplant.  (große Bilder...)

Die Korvette „Erfurt" (F 262) lag gestern für kurze Zeit im Marinearsenal. Hier wurden die so genannten Konterpunkte auf ausreichende Festigkeit geprüft. Konterpunkte - zum Beispiel für die Ausrüstung zur Seeversorgung - sind an ihrer gelben Farbe zu erkennen. Als dritte von fünf Korvetten der„ Braunschweig"Klasse wurde die „Erfurt" bei den Emder Nordseewerken gebaut. Ende März 2007 wurde sie dort getauft und fährt immer noch unter Werftflagge. Die 89 Meter langen und knapp 2000Tonnen verdrängenden Korvetten haben eine nur 65-köpfige Besatzung. Sie sind künftig in Warnemünde stationiert.                            (Bericht....)

 Hamburg und Köln wieder zurück

Die Reise führte zunächst über Madeira nach Ghana und Namibia ehe die deutschen Schiffe Mitte Februar in Südafrika eingetroffen sind. Nach Abschluss der Übung Good Hope, zu der auch das Verschießen von Flugkörpern gehört, wurde die Reise fortgesetzt und Anfang April in Indien festgemacht. Die Rückkehr führte den Verband durch den Suezkanal und das Mittelmeer, ehe die Schiffe am 14. Juni wieder im Heimatstützpunkt Wilhelmshaven einlaufen sind

13.Juni 2008 Fregatte Niedersachsen kehrt zurück

Am Freitag machte die Fregatte "Niedersachsen" wieder in ihrem Heimatstützpunkt Wilhelmshaven fest. Dass es Freitag der 13. ist, stört niemanden. Denn wenn das Schiff voraussichtlich um 10 Uhr die Molenköpfe des Marinehafens passiert, liegen 157 Tage Seefahrt hinter den 210 Soldaten der Besatzung und ihrem Kommandanten Fregattenkapitän André Dirks - und dann zählt nur: Wir sind zurück!

                   (Bericht....)

Berlin wieder zurück

Am Samstag, dem 31. Mai machte der Einsatzgruppenversorger "Berlin" nach fast fünf Monaten Seefahrt wieder im Marinestützpunkt Wilhelmshaven fest. Das größte Schiff der Deutschen Marine, unter dem Kommando von Fregattenkapitän Hans-Günther Struck, gehörte neben den Fregatten "Hamburg" und "Köln" zum Einsatz- und Aus-bildungsverband 2008.                               (Bericht....)

"Berlin" vor Sumatra.

05.Mai.2008

Treffen der Ehemaligen "103Fahrer"

Am Wochenende traf sich die „Bordgemein­schaft Zerstörer Mölders" in Wilhelmshaven. Seit gestern arbeiten wie­der ehemalige „103er­Fahrer" auf dem Museumsschiff: Es wird fleißig gepönt.

Olaf Diedrich (vorne l.) und Andre Marx (v.r.) haben die „Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders“, 2006 ins Leben gerufen. Hier überreichen sie den Scheck auf der "Mölders", an Hajo Neumann und Holger Ott vom Deutschen Marinemuseum   (Bericht....)

 
Neben vielen anderen, waren auch 3 Ehemalige Besatzungsmitglieder aus Bayern während des Treffens der "103Fahrer" ständige Gäste der Kogge. Auch ein jemand, der in einer anderen Waffengattung gedient hatte (der in rot), den wir kurzerhand Flieger-Horst nannten, hatte man zu dem Treffen mitgebracht.   

(große Bild...) 

15.Feb.2008 Glückliche Heimkehr für die 220-Mann starke Besatzung der "BAYERN".

Am Sonnabend Vormittag kam das Schiff von einem 6. monatigen UN-Einsatz vor der Libanesischen Küste, zurück nach Wilhelmshaven.

 

 (Bericht....)

29.Feb.2008 Die Fregatte AUGSBURG kehrte am 29. Februar in seinen Heimatstützpunkt Wilhelmshaven zurück. Das Schiff aus dem 4. Fregattengeschwader war sechs Monate am Horn von Afrika in der Operation ENDURING FREEDOM im Einsatz. Rund 1.000 Angehörige begrüßten mit großer Vorfreude ihre Seeleute.

„Der Einsatz unser Fregatte AUGSBURG war erfolgreich“, so der Kommandant Fregattenkapitän Frank Hünten. „Doch jetzt freut sich jeder nach sechs Monaten Abwesenheit von zu Hause auf die Familie und Freunde.“                                             (Bericht....)

20.Feb.2008 Das jüngste Schiff der Deutschen Marine hat sich von Wilhelmshaven verabschiedet. Die Hessen wird ein halbes Jahr vor dem Libanon patrouillieren. Es ist der erste Einsatz für diese Fregattenklasse.

Dominik Trapka und Tobias Lang feiern noch einmal Abschied un der Kogge.

(große Bild...)                      (Bericht....)

15. Febr.2008  Der Versorger Frankfurt besucht zur Zeit Wilhelmshaven um mehrere Container mit Lazarett Ausrüstungen an Bord zu nehmen.. HB. Thomas Axt, Lt.Stephan Guht und SBM Stefan Haak ließen es sich nicht nehmen, die Kogge zu besuchen.

(Bericht....)                 (große Bilder...) 

04. Jan.2008  Zwei Korvetten in Wilhelmshaven: Die „Magdeburg" (Bild) hat gestern die Neue Jade-Werft verlassen. Die Korvette „Erfurt" liegt erstmals im Marinestützpunkt Wilhelmshaven. Das Schiff wurde in Emden gebaut und ist nach der „Braunschweig" und der „Magdeburg" die dritte von fünf Korvetten, die die Deutsche Marine in Dienst stellen wird. Sie sollen die Schnellboote ablösen. Die Korvetten sind 89 Meter lang, 13 Meter breit, haben einen Tiefgang von 3,4 Metern, eine Einsatzverdrängung von 1840 Tonnen und sind bis zu 26 Knoten schnell.        (Bericht....)

30.Jan.2008 „Emden" zum Horn von Afrika

Am Mittwoch Morgen heißt es wieder Abschied nehmen für eine Wilhelmshavener Fregatte. Die „Emden" wird um 10 Uhr ihren Heimathafen für etwa sechs Monate verlassen. Im Seegebiet rund ums Horn von Afrika nimmt die Fregatte an der Operation „Enduring Freedom" teil. Dort löst sie ihr Schwesterschiff „Augsburg" ab.

 

(Bericht....)

22. Jan. 2008

 

Lustig ging's gestern zu, dabei wurde sogar ein Tänzchen gewagt. Studenten der Wilhelmshavener Fachhochschule hatten mächtig viel Spaß mit Andre und Amin, zwei Restaurantchefs aus Voslap

(große Bilder 

17. Jan. 2008

Angehörige der Fregatte Schleswig-Holstein gingen in Wilhelmshaven noch einmal auf  richtig auf "Tour", den am Montag geht es für mehrere Monate zur Instandsetzung nach Bremerhaven zur MWB in die Werft. Bis die "Holzbein" wieder in Wilhelmshaven ist, werden voraussichtlich vier Monate vergangen sein.

(großes Bild) 

16. Jan. 2008

Anja, Obermaat von der Fregatte Brandenburg, feierte mit Kameraden in der Kogge ihren Abschied. Am 18. Jan. wird sie aus dem aktiven Dienst ausscheiden und ihren Ausbildung über den BFD aufnehmen.

 (große Bilder) 

15. Jan. 2008 Heute Morgen haben drei Schiffe des Einsatz- und Ausbildungsverbandes (EAV) den Stützpunkt verlassen. Für die Fregatten „Hamburg" und „Köln" sowie den Einsatzgruppenversorger „Berlin" geht es in den kommenden fünf Monaten einmal rund um den afrikanischen Kontinent. Ein Schwerpunkt der Fahrt liegt auf der Ausbildung von 240 Offiziersanwärtern der Marine. Vor Südafrika steht ein umfangreiches Flugkörperschießen auf dem Programm. Auf dem Rückweg geht es für den EAV von Indien über den Suezkanal ins Mittelmeer rund 30 000 Seemeilen liegen vor den Besatzungen. mehr...

08.01.2008

Wolfgang und Veronica haben von einem Mitglied einer Tschechenischen Einheit, ihrem Tschechischem Nachbarn, der für ein paar Monate nach Afghanistan  entsannt wurde, einen Aufkleber mitgebracht,

 (große Bilder) 

„Niedersachsen" verlässt WHV Die Fregatte „Niedersachsen" wird am Dienstag, dem 8. Januar, um 10 Uhr Wilhelmshaven verlasen und sich unter der Führung ihres Kommandanten, Fregattenkapitän Andre Dirks, auf den Weg ins Mittelmeer zu machen, um sich dort der„ Standing Nato Maritim Group 2" (SNMG2) anzuschließen. Bevor die etwa 210 Besatzungsmitglieder am 15. Juni wieder in Wilhelmshaven einlaufen, werden sie gemeinsam mit der SNMG 2 Häfen in Italien, Albanien, Israel, Slowenien und Griechenland besucht haben. mehr...

06.01.2008

Lars, Eike und Christoph, drei Marienesoldaten, hatten beim Bier und Korn mächtig Spass beim darten. Eigentlich wollten sie nach kurzer Zeit schon weiter ziehen, aber dann gefiel es ihnen so gut, dass sie noch bis spät in die Nacht blieben.

 

 (große Bilder)

31.12.2007 Silvesterparty in der Kogge.

Traditionsgemäß wurde ohne "geschlossene Gesellschaft" gefeiert, so das sich nach 12 Uhr viel gemischtes Publikum in der Kneipe einfand. Lena brachte auch ihre Freundinnen mit. (Bild rechts)

 (große Bilder)

23.12.2007 Ein Norwegischer Seemann, er hieß Cato Höstlaiud, kam zu einer Stippvisite die Kogge. Er lag mit seinem Schiff, einem 280m langen Tanker der mit Rohöl aus der Nordsee kam,  zwei Tage lang, zur Entladung bei der Raffinerie in Wilhelmshaven. Am nächsten Tag, dem Heiligen Abend legte das Schiff dann wieder in Richtung Nordsee ab, um neues Öl für Antwerpen zu holen.

(großes Bild)

17.12.2007 Besuch von der SDM  in Wilhelmshaven (Stammdienststelle  der Marine) Harald, Sabrina, Sebastian und Maik machten sich in der Kogge bei einem Glas Bier einen schönen Abend

 (großes Bild)

18.12.2007 Ralf Philipp und Lena-Sophie sind Studenten der Wilhelmshavener Fachhochschule. Lena probiert hier erst einmal das neue "Warsteiner Chili". Es war ein gelungener Abend, darum blieben sie bis in die späte Nacht in der Kogge. (großes Bild)

06.12.2007 Der 73 Prozentigetige Rum Capt. Morgan wird leider nicht mehr produziert, diesen drei Seelords kam die Ehre zu teil, die letzten Gläser der letzten Flasche dieses ehrwürdigen Getränkes genießen zu können.

 (großes Bild)

Am 05.12.2007 fand die Weihnachtsfeier und Abgängerfete der "Decksziegen" der Niedersachsen in der Kogge statt. Unter andrem hatte Benny, (Foto rechts) der im Januar vom Schiff geht, die Fete mit organisiert. Als Gast war der alte "Schmadding" eingeladen worden.

 (großes Bild)

28.11.2007 Die beiden Jungs kommen aus den Staaten und arbeiten z.Z. für die Marine im Systembereich. Sie gehören zu einer Gruppe, die noch bis Anfang Februar bleibt

Wie man sieht, hatten sie schnell Freundschaft geschlossen.

 (großes Bild)

12. Nov. 2007. Die Mädels Christel und Anette aus Bremerhaven waren für zwei Tage an die Jade gekommen. Nach einem angenehmen Plausch mit dem Wirt, ging es zurück ins Hotel.

Bis bald und schöne Grüße an alle.

 (großes Bild)

Ab dem 1. August trat das Nichtrauchergesetz in Kraft, jedoch wurde die Durchführung  bis zum 31. Okt. nicht geahndet, also wurde bis dahin weitergeraucht. Auch wir mussten uns gezwungener maßen ab diesem Termin fügen und so sahen wir uns in der Pflicht, eine Raucherlounge einzurichten. Kurzerhand haben wir uns entschlossen unseren Clubraum, die KAJÜTE dafür herzurichten, die wir am Wochenende auch mit Personal belegen.

11. Nov. 2007.

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft?

Die Beiden hier kennen sich an für sich schon lange, aber da hat es wohl geschnackelt, wenn man sich die anderen Bilder so betrachtet.

 

 (großes Bild)

Am Sonntag den 10. Nov. 2008 kam nach einer längeren Pause, Detlev und seine Freundin zu uns in die Kogge. Beide hatten sehr viel Spaß und werden mit Sicherheit bald wieder erscheinen.

 (großes Bild)

Gäste aus Amerika

am 8. November kamen Leute von der Fa. Manitowoc Krane USA zu der Niederlassung Wilhelmshaven, der ehemaligen Fa. Krupp Kranbau in die KOGGE. Jeder einzelne kam aus einem anderen Bundesstaat der USA. Da auch ein in Kanada geborener Mann dabei war, mußte selbstverständlich auch unsere Moosemilk, das aus Kanada stammende Getränk, probiert werden. (großes Bild)

Text folgt

(großes Bild)

Besuch aus Dortmund

Sigi, die Blonde in der Mitte hatte Besuch aus ihrer Heimatstadt,sie wohnt seit einiger Zeit in Sillenstede und kam mit Monika, Hanno, Regina, Petra, Petra und noch einmal Petra zu uns in die Kogge. Schöne Grüße an alle

 

(großes Bild)

30.Okt.2006

Um drei Uhr morgens kamen noch Ralf, Matze und Andreas aus dem Moneymaker, auf eine Runde Baguette mit Bier vorbei.

(großes Bild)

Nachts um drei Uhr gibt es für die Kameraden von der Fregatte Schleswig Holstein sogar noch einen Hamburger mit Pommes, bevor es an Bord geht

(großes Bild)

Von der Schule in die Kneipe

 

Regine und Tommy sind in Wilhelmshaven bei der FH und schauen

des öfteren, wie hier am 30. Oktober, in der Kogge vorbei

(großes Bild)

Abschiedsparty von Alex, er hatte seine Kameraden von der Köln zu dieser Party in die Kogge eingeladen, selbst der Nav-Meister war da. Als Gegenleistung haben sie sich mit einem tollen Abschiedsgeschenk bedankt.

(großes Bilder)

Simone und Sven kamen am So. den 21.10. in die Kogge, um eine Runde zu darten.

(großes Bild)

Sarah (Pupsi), Kathrin (Schubbi) und Katharina (Mucci) kamen am 21.10.07 noch mal eben schnell in die Kogge, bevor es zur Abbi-Fete ins Fun ging.

(großes Bild)

Sebastian kam am Donnerstag dem 11. Okt. 2007 für 2 Tage vom Flottendienstboot aus Schleswig-Holstein nach Wilhelmshaven, um bei der SDM einiges zu klären.

(großes Bild)

Erny ist nach sechs monatiger Abwesenheit mit der Fregatte Köln, am Dienstag den 9.Okt aus Djibuti zurück, wo die Familie beim einlaufen am Kai schon wartete

Ein erste Weg führte selbstverständlich (mit Freunndin) in die Kogge

(großes Bild)

Eine Gruppe aus der Patenstadt Marburg (vom Minensucher Marburg) kam über das Wochenende zum Jade Weser Cup nach Wilhelmshaven. Übernachtet haben sie teilweise auf dem Feuerschiff Weser, der am Bontekai , an der maritimen Meile liegt. Der täglicher Abstecher in die Kogge war unerlässlich.     (großes Bild)

Der Jade-Weser-Cup begann am 5.Okt. und endete am 7. Okt. 2007. Selbstverständlich waren wir auch da.

(Bilder)

Bettina und ihre Freundin kamen für zwei Tage vom "Ruhrpott" an die Küste um auszuspannen. Nachdem sie an der Küste leider kein Zimmer mehr bekommen konnten, haben sie sich in Wilhelmshaven einquartiert.

Der direkte Weg führte anschließend in die "KOGGE", wo noch ein gemütlicher Abend auf die beiden wartete (großes Bild)

Diese drei Mitglieder des Schoners "CATHARINA", der in den Niederlanden beheimat ist, besuchten die Kogge am Mittwoch den 3.Okt.. 2007, nachdem sie wegen des Jade Weser Cup's, der vom 5.Okt. bis 7.Okt. in Wilhelmshaven stattfindet, eingelaufen waren.

Die drei waren mächtig "gut drauf". Das einzige weibliche Besatzungsmitglied kam aus Deutschland. Die Seezeit an Bord zählt mit zur Ausbildungszeit als angehende Schiffsführerin. (großes Bild)

Vom 24. bis zum 30.Sept. war eine Gruppe Schweizer in Wilhelmshaven. Sie sind Mitglieder im dortigen Seemannsverein, die aber mehr mit der zivilen Schifffahrt Kontakt haben. Nach den täglichen Ausflügen und Besichtigungen, waren sie wie selbstverständlich jeden Abend in der Kogge. (große Bilder)

Karsten, ehemaliges Mitglied der Fregatte Niedersachsen, kam mit seiner Freundin aus seiner Heimatstadt Köln an die Jade, um den Ort seiner Schandtaten mal wieder aufzusuchen, nämlich: DIE KOGGE.

Für ein paar Tage schnupperte er mal wieder salzige Luft um am Abend in der Kogge das Salz von der Zunge zu waschen. Man lamentierte über alte Zeiten, schwelgte in Erinnerungen und sprach über alte Kameraden.   (großes Bild)

Du bist der

 

 

Besucher seit dem 2. Dez. 2001  

     Gästebuch der Gastst. Zur Kogge